Latinum - 6037 Lateinische Redewendungen & Sprichwörter



Gehe zu: A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T U V X Z


(Mouseover für Erläuterungen)

C

Cacatio matutina est tamquam medicinaDer morgendliche Stuhlgang ist gleichsam Medizin

Cacatum non est pictumGeschissen ist nicht gemalt

Cacoethes carpendiDie Sucht zu sammeln (Fehler zu finden)

Cacoethes legendiDie Sucht zu lesen

Cacoethes regnandiDie Sucht zu herrschen

Cacoethes scribendiSchlechte Angewohnheit des Schreibens, innerer unheilbarer Zwang zu schreiben. (Decimus Iunius Iuvenalis)

Cadere in cursuIm Laufe fallen

Cadere in pedesEr kommt immer wieder auf die Füße

Cadit quæstioDie Befragung (Diskussion) ist beendet

Cadmea victoriaKadmeischer Sieg (Ein auch für den Sieger unglücklicher Die Kadmäer hatten zwar die Argiver besiegt, mußten aber später dafür büßen)

Calamitas nulla solaKein Unglück (kommt) allein

Calamitas virtutis occasioUnglück (ist) die Gelegenheit zur Tugend

Calculo candido notare diemEinen Tag mit einem weißen Steinchen bezeichnen

Calculo nigro (sive carbone) notareMit einem schwarzen Steinchen (mit Kohle) bezeichnen

Calor iracundiæ non excusat a delictoZorneshitze entschuldigt kein Delikt

Caloris et frigoris patientia parEr war gegen Wärme und Kälte in gleicher Weise abgehärtet

Candide et constanterLauter und beständig

Candidum linum lucri causa ducereEin weißes Leinen(kleid) (altes Weib) des Gewinnes wegen heiraten.

Candor dat viribus alasLauterkeit verleiht den Kräften Flügel

Candore et constantiaMit Lauterkeit und Beständigkeit

Cane peius et angueSchlechter als ein Hund und eine Schlange

Canes mordent ultimum ipse feciDen letzten beißen die Hunde.

Canes timidi vehementius latrantÄngstliche Hunde bellen heftiger. (Hunde, die bellen, beißen nicht.)

Caniciem sibi et longos annos promittereSich hohes Alter und lange Jahre versprechen. (übertriebene Erwartungen machen)

Caninum prandiumEin Hundemahl

Canis a non canendoDer Hund heißt Hund (canis), weil er nicht singt (canit) - das Wort »canis« [Hund] kommt nicht von »canere« [singen]. (lat. Wortspiel).

Canis mortuus non mordetEin toter Hund beißt nicht

Canis sine dentibus latratDer Hund ohne Zähne bellt. (Curtius)

Canis timidus vehementius latrat quam mordetEin furchtsamer Hund bellt heftiger als er beißt.

Cantabit vacuus coram latrone viatorDer unbeschwerte Wanderer wird angesichts des Räubers singen.

Cantilena ex scholisLied (Spruch) aus der Schule

Cantilenam eandem canis (canere)Du singst dasselbe Lied (die alte Leier)

Cantores amant humoresSänger lieben Feuchtes

Capere (Tradere) provinciamÄmter geben Würde und Bürde (Rechte und Pflichten, Plato)

Capere crinesDie Haare packen (beim Schopf fassen, Titus Maccius Plautus)

Capilli horrent/Capilli horrore rigentDie Haare stehen zu Berge

Capillos dentata manu ducereSich die Haare mit den Fingern kämmen

Capite censiSteuerfreie (unbedeutende) Bürger

Capiti cano reverentiam præstaEinem grauen Haupt sollst du Ehre erweisen.

Capiti capillos evellereSich die Haare vom Kopf reißen

Capitis deminutioDes Hauptes Verminderung (Herabsetzung; Degradierung)

Capra nondum peperit, hoedus autem ludit in tectisNoch hat die Ziege nicht geworfen, aber das Böckchen spielt schon auf dem Dach.

Capta avis est melior, quam mille in gramine rurisEin gefangener Vogel ist besser als tausend im Gras hüpfende (Der Spatz in der Hand ist besser, als die Taube auf dem Dach).

Captatio benevolentiæHaschen nach Wohlwollen

Captator captus estSich selber die Grube graben

Caput (sinistra mane) perfricare(sich) (bedenklich) den Kopf mit der linken Hand (stark) reiben

Caput cenæHauptgericht

Caput cerebro vacuumEin Kopf leer an Hirn

Caput eius agiturEs geht um seinen Kopf

Caput mundiHaupt der Welt (Rom)

Caput Nili quærereDen Ursprung des Nils suchen

Caput pruritDer Kopf juckt (mir)

Caput sine lingua estEs ist ein Kopf ohne Zunge

Carbone notareEinen ins schwarze Buch schreiben (Ihn schlecht anschreiben, (Quintus Horatius Flaccus)

Cardo duplexDie Erdpole

Carica victimaKarisches Opfer (Mageres, unschmackhaftes, die Karier pflegten einen Hund zu opfern)

Caricum sepulchrumEin karisches Grabmal (Ein teueres, kostbares, vom Grabmal des Mausolus, Mausoleum)

Carmen sibi intus canitEr singt sich sein Loblied selber vor

Carmina dulcia cantans immortales deos deasque movitIndem er liebliche Lieder sang, bewegte er die unsterblichen Göttinnen und Götter.

Caro nostraUnser Fleisch (und Blut)

Carpe annumNutze das Jahr

Carpe diem, quam minimum credula posteroNutze diesen Tag, nimmer traue dem nächsten. (Quintus Horatius Flaccus, Carmina)

Carpe noctemNutze die Nacht

Carthago delenda estKarthago muß zerstört werden. (Cato maior)

Carum est, quod rarum estTeuer ist, was selten ist

Cascus cascum ducitEin (sehr) Alter heiratet eine (sehr) Alte

Cassa lampoda tradereMitten im Laufe die Fackel abgeben. (Wer die Fackeln mitten im Lauf einem andern reichte, gab den Kampf auf)

Cassandram aliasque feminas nobiles Græci secum aduxeruntVornehme Griechen nahmen Cassandra und andere Frauen mit sich fort

Cassandram, regis filiam, aliasque feminas nobiles abduxeruntSie haben die Königstochter Kassandra und andere vornehme Frauen weggeführt.

Cassioticus nodusKassischer Knoten (Die Kassier, Bewohner einer ägyptischen Stadt, sollen die Geschicklichkeit besessen haben, wundervolle Knoten zu machen.)

Casta vivat, panem faciat, domum servetSie lebe keusch, mache das Brot (und) bewahre das Haus.

Castigare ridendo moresLachend die Sitten geißeln

Castigare verbisMit Worten züchtigen

Castigat ridendo moresSie (die Komödie) geißelt lachend die Sitten.

Castigo te, non quod odeum habeam, sed quod amemIch züchtige dich, nicht weil ich Haß empfinde, sondern weil ich liebe.

Casum sentit dominusDen Zufall spürt der Eigentümer. (trägt den Schaden)

Casum sentit is, quem tangitDen Zufall spürt derjenige, den er berührt

Casus a nullo præstanturFür den Zufall braucht keiner einzustehen

Casus belliDer (gegebene oder nicht gegebene) Fall für den Krieg, der Kriegsgrund

Casus infantisFall/Sturz des Kindes

Casus pro amicoEin Fall für einen Freund (einen Freundschaftsdienst)

Casus pro animoEin Fall für das Leben

Cato contra mundumCato gegen die (ganze) Welt

Cato esse quam videri bonus malebatCato wollte lieber ein guter Mensch sein als es zu sein scheinen. (Gaius Sallustius Crispus)

Cattus amat pisces, sed non vult tingere plantamDie Katze liebt die Fische, aber will sich die Fußsohle (Pfote) nicht naßmachen.

Cauda aspergi vulpinaEinen mit dem Fuchsschwanz besprengen (Der verfolgte Fuchs haut den Hunden den vollgepißten, unausstehlich stinkenden Schwanz ins Gesicht)

Cauda blandiriMit dem Schwanz schmeicheln (wedeln)

Cauda tenes anguillamEr hält den Aal beim Schwanz. (mit unzuverlässigen und treulosen Menschen umgehen und ihnen Vertrauen schenken, etwas verkehrt anfangen, am falschen Ende anpacken)

Cauda tenes aquilamDu hältst den Adler am Schwanze

Caudæ equinæ paulatim pilos evellereDie Haare des Pferdeschwanzes allmählich ausrupfen

Caunius AmorKaunische Liebe (verbotene, Biblis liebte ihren Bruder Kaunis)

Causa aliqua subestIrgendetwas steckt dahinter

Causa criminalis non præiudicat civiliEin Strafprozeß greift einem Zivilprozeß nicht vor.

Causa ei paupertatis sicut plerisque probitas eratDie Ursache seiner Armut war wie bei den meisten seine Rechtschaffenheit.

Causa finita estDie Sache (der Fall) ist entschieden. (ausgestanden, Augustinus)

Causa latentisVerborgene Ursache

Causa maliDer Grund des Übels

Causa proxima non remota spectaturDie nähere, nicht die entferntere Ursache wird betrachtet

Causa sine qua nonDie Ursache, ohne die nicht...

Causarum enim cognitio cognitionem eventorum facitDie Kenntnis der Ursachen bewirkt die Erkenntnis der Ergebnisse. (Marcus Tullius Cicero, Topica)

Cautio medicina est arrestiKaution ist ein Mittel gegen Arrest

Cautis pericla prodesse aliorum solentDen Vorsichtigen pflegen die Gefahren anderer zu nützen. (Phædrus)

Cavam Arabiam serereIn das Steinige Arabien säen (Undenkbare, vergebliche Arbeit tun)

Cave a consequentiariisHüte dich vor Prinzipienreitern

Cave ab homine unius libriHüte dich vor Menschen mit nur einem Buch

Cave adsumHüte dich, ich bin da

Cave amicum credas, nisi si quem probaveris!Hüte dich, einen für deinen Freund zu halten, es sei denn, du hast ihn geprüft!

Cave canemHüte dich vor dem Hund (Mosaik in Pompeji)

Cave linguamHüte Deine Zunge. (Paß auf, was Du sagst)

Cave multos, si singulos non timesHüte dich vor vielen, wenn du (auch) einzelne nicht fürchtest.

Cave tibi a cane muto et aqua silenteHüte dich vor einem stummen Hund und stummem Wasser.

Caveat emptorDer Käufer muß aufpassen, das Kaufrisiko liegt beim Käufer.

Caveat lectorDer Leser soll aufpassen, der Autor garantiert nicht für die Richtigkeit des Gesagten.

Caveat venditorDer Verkäufer soll aufpassen

Cavendum est a fragmentisHüten muß man sich vor Bruchstücken

Cavete amittatis!Verliert ja nichts!

Cavum pedis ostendereFersengeld geben, auf schimpfliche Weise fliehen

Cedant arma togæ, concedat laurea laudi (sive: linguæ)Weichen sollen die Waffen der Toga (des Bürgers), der Lorbeerkranz (des Feldherren) dem Lobe (sive der Rede) (Marcus Tullius Cicero, De officiis)

Cedendo victor abibisWenn du nachgibst, gehst du als Sieger weg. (Publius Ovidius Naso)

Cedens in uno cedet in pluribusIn einem nachgebend wird er in noch mehr nachgeben.

Cedo maioriIch weiche dem Größeren

Cedo nulliIch weiche keinem

Celare fraudem fraus estEinen Betrug verhehlen ist Betrug

Celerius quam asparagi cocunturSchneller als Spargel gekocht werden

Cenam tribus ferculis præbuistiIch hab ein Essen mit drei Gängen gegeben

Cenat tribus ursis quod satis essetEr frißt so viel, daß drei Bären davon satt würden.

Censura cothurnati sermonis invehi (in aliquem)(gegen jemand) mit einer Einschätzung in hochtrabenden Worten losfahren

Centones alicui farcire (sive: sarcire)Jemand mit Lumpen (Lügen) ausstopfen (ausflicken)

Centones sarcireEin Bettlerkleid flicken (Titus Maccius Plautus)

Centum doctum hominum consilia sola hæc devincit dea FortunaDie Pläne von 100 Gelehrten besiegt allein diese Göttin Fortuna. (Titus Maccius Plautus)

Cerevisiam bibunt hominesBier trinken die Menschen

Certa amittimus, dum incerta petimusSicheres verlieren wir, wahrend wir auf Unsicheres aus sind. (Titus Maccius Plautus)

Certamina divitiarumKampf um Reichtum

Certe adveniente die iudicii, non quæretur a nobis quid legimus, sed quid fecimus; nec quam bene diximus, sed quam religiose viximusAm Tag des Jüngsten Gerichts wird man uns nicht fragen, was wir gelesen, sondern was wir getan haben; nicht fragen, wie schön wir gesprochen, sondern wie fromm wir gelebt haben. (Thomas a Kempis, Nachfolge Christi)

Certe equidem finis vitæ mortalis adstat nec devitari letum pote, quin obeamusMit Sicherheit freilich steht das Ende des sterblichen Lebens an, und es ist nicht möglich, dem Tod zu entgehen, vielmehr gehen wir darauf zu.

Certe necessariumUnumgänglich, notwendig

Certior factus non debet certoriariWer Bescheid weiß, braucht nicht benachrichtigt zu werden.

Certissima paupertasSichere Armut

Certo certiusGewisser als gewiß

Certum esse debet consilium testantisBestimmt muß der Beschluß des Erblassers sein

Certum est, quod certum reddi potestSicher ist, was sicher bestimmt werden kann

Certum, quia impossibileSicher, weil unmöglich

Certus amicus rebus incertisDer sichere Freund (zeigt sich) in unsicheren Dingen

Certus Amor morum est; formam populabitur ætasSicher ist die Liebe, die dem Charakter gilt; die körperliche Schönheit aber fällt dem Alter zum Opfer. (Publius Ovidius Naso)

Cervina senectusEin biblisches Alter

Cescon habitasEr ist aus Kaskos (Stadt in Pamphilien, die am Fluß Anos (der Blödsinnige) lag und deren Bewohner wegen ihrer Dummheit oder Narrheit berüchtigt waren)

Cessante causa cessat effectusFällt die Ursache fort, entfällt auch die Wirkung. (Damasus)

Cessante ratione legis cessat ipsa lexFällt der Sinn eines Gesetzes weg, so fällt das Gesetz selbst weg.

Cestum habe(n)t VenerisSie hat (haben) den Gürtel der Venus (Liebreiz) Homer

Cetera desuntDas Übrige fehlt

Cetera intus agenturDas Übrige wird innen betrieben werden

Cetera mitte loquiLaß es, das Übrige zu sagen

Cetera quis nescitDas Weitere, wer kennt es nicht? (Publius Ovidius Naso)

Cetera res expedietDas Weitere wird sich finden

Ceteris paribusUnter im übrigen gleichen (Bedingungen)

Ceteris rebusWas das Übrige betrifft

Ceterum censeo (Carthaginem esse delendam)Im Übrigen fordere ich, (daß Karthago erstört werden muß, Cato maior, ständiger Vorstoß bei Senatsberatungen 150 a.C., nach Florus, Historia Romana)

Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendamÜbrigens meine ich, daß die Nachkommenschaft (Vermehrung) der Menschen vermindert werden müsse.

Chirographum inductum præsumitur solutumEin durchgestrichener Schuldschein wird als eingelöst angesehen.

Chium et Ammineum miscereChier- und Animerwein (Unverträgliches) mischen

Chordas geminas ferireAuf beiden Achseln tragen, mit beiden Parteien halten

Choreæ IonicæIonische Tänze (wenig anständige, lüsterne)

Christianos ad leonesDie Christen vor die Löwen

Christigena hoc peior, Romæ quo iunctior urbiDie Christenheit (ist) um so schlimmer, je näher die Stadt Rom (liegt)

Christo et ecclesiæFür Christus und die Kirche

Christum diligere melius est omnibus scireChristus zu lieben ist besser als alles zu wissen

Christus bene coepta secundetChristus möge das gut Begonnene begünstigen

Christus mansionem benedicatChristus segne dieses Haus (als Akronym C+M+B fehlgedeutet zu Caspar + Melchior + Balthasar)

Christus mihi vita, mors lucrumChristus bedeutete mir Leben, der Tod Gewinn

Christus omnia, mundus nihilChristus (ist) alles, die Welt nichts

Christus RexChristus König

Cibi condimentum fames estDer Speise Würze ist der Hunger/Hunger ist der beste Koch. (Marcus Tullius Cicero)

Cibum bonum manducando pedes socculis velando caput sedulo tegendo curas omnes fugiendoDurch Essen guter Speisen, das Verhüllen der Füße mit leichten Sandalen, das sorgfältige Bedecken des Kopfes (und) das Fliehen aller Sorgen (lebt man länger)

Cicatricem (obductam) refricareEine verheilte Wunde/Narbe aufreißen

Cicatrix manetEine Narbe bleibt

Ciccum non interderimIch möchte kein Kerngehäuse dafür geben (etwas für sehr unbedeutend halten)

Cicero Arpini natus estCicero wurde in Arpinum geboren

Cicnea vox/cantioSchwanengesang

Cimmeriæ tenebræKimmerische Finsternis (Kimmerier, fabelhafte Einwohnern am Avernischen See, die die Sonne nie beschien, vielleicht weil sie in Höhlen gelebt haben, Homer)

Cingulum VenerisGürtel der Venus

Cinis in caput meumAsche aufs Haupt

CinædusSchwuler

Circuitus est evitandusEin Umweg ist zu vermeiden

Circuitus verborumUmschreibung, Weitschweifigkeit

Circulum absolvereEinen Kreis vollenden

Circulus vitiosusFehlerhafter, falscher Kreis, Teufelskreis, logischer Fehlschluß (Zirkelschluß)

Circumstantiæ rem variantUmstände verändern de Sache

Cita mors ruitSchnell eilt der Tod

Citatio arcatoriaLadung in Form eines Befehls

Citatio realisVorführung vor Gericht

Citato locoAn der angeführten Stelle

Citius flammas mortales ore tenebunt, quam secreta tegantEher werden die Menschen Flammen in ihrem Mund halten, als daß sie Geheimnisse bewahren. (Gaius Titus Petronius Arbiter)

Citius usura currit quam HeraclitusSchneller als Herakleitos (berühmter Schnelläufer) laufen die Zinsen (der Schulden).

Citius, altius, fortiusSchneller, höher, stärker (Pierre de Coubertin, Motto der Olympischen Spiele)

Cito enim arescit lacrima, præsertim in alienis malisSchnell nämlich trocknet eine (die) Träne, zumal bei fremdem Unglück. (Marcus Tullius Cicero, De partitione)

Cito ignominia fit superbi gloriaSchnell wird der Ruhm eines Hochmütigen zur Schande

Cito mors ruitSchnell reitet der Tod.

Cito rumpes arcum, semper se tensum habuerisSchnell wirst du den Bogen brechen, wenn du ihn immer gespannt hältst. (Phædrus Augusti Libertus, Fabeln III, XIV De Lusu et Severitate)

Cito! Cito, cito, cito! CCC!»Eilig!« bzw. »Sehr Eilig!« (Eilpost, Vermerk auf alten Briefen für den Postboten)

Cito, tuto, (et) iucunde (curare)Schnell, sicher und angenehm (heilen)

Cives urbis reparatæ memoresDie Bürger der wiederhergestellten Stadt eingedenk

Civis Romanus sumIch bin römischer Bürger

Civitas non mutatus, sed amittiturDie Staatsangehörigkeit wird nicht gewechselt, sondern verloren.

Civitas sibi faciat civemDer Staat bestimmt selbst, wer Staatsbürger ist

Clandestina iniusta præsumunturHeimliches ist im Zweifel unrecht

Clarior a tenebrisHeller aus der Finsternis

Clarior est solito post maxima nubila Phoebus, post inimicitias clarior est et AmorHerrlicher ist als gewohnt nach mächtiger Wolke Phoebus (die Sonne), nach Feindschaft herrlicher ist auch die Liebe.

Clarum est rarumBerühmtes ist selten

Classe inclusa frustra conflixeruntAls die Flotte eingeschlossen war, kämpften sie vergeblich

Claude os, aperi oculosSchließ den Mund, öffne die Augen

Claudiana tonitruaClaudiasche Donnerwetter (unmäßig schreien und einen großen Lärm machen, Claudius pulcher soll sie zuerst bei den Schauspielen zur Nachahmung des Gewitters veranstaltet haben)

Claudite iam rivos, pueri, sat prata biberuntSchließt nun die Rinnsale, Knechte, satt haben sich die Wiesen getrunken.

Clausis thesauris incubareAuf verschlossenen Schätzen liegen. (Marcus Fabius Quintilianus)

Claustrum hoc cum patria statque caditque suaDieses Kloster steht und fällt mit seinem Vaterland

Clausulæ insolitæ inducunt suspicionemUngewöhnliche Klauseln erregen Verdacht

Claves Sancti PetriDie Schlüssel des Heiligen Petrus (Symbol des Papsttums)

Clavis regniSchlüssel des Königtums

Clavum clavo eicereEinen Nagel mit einem anderen (Nagel) heraustreiben

Clericus clericum non decimatEin Kleriker fordert von einem Geistlichen keinen Zehnten. (Macrobius - Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus)

Clericus concubinarius in officiis vitandus non est nisi sit notariusEin Geistlicher, der im Konkubinat lebt, ist in den Amtshandlungen nicht anzufechten, wenn es nicht offenkundig ist.

Clipeum post vulnera sumereDen Schild erst nach der Verwundung nehmen. (den Brunnen zudecken, wenn das Kind ertrunken ist, Publius Ovidius Naso)

Coactus voluiGezwungen(ermaßen) habe ich gewollt

Cochlea consiliis, in factis esto volucrisEine Schnecke im Beraten, ein Vogel in Taten sollst du sein.

Coctum ab alio edereWas ein anderer gekocht (eingebrockt) hat, essen.

Codex, non mulierEin Holzklotz, keine Frau

Codro pauperiorArm wie eine Schnecke (Arm wie Lazarus, Decimus Iunius Iuvenalis)

Coecis hoc clarum estDas kann ein Blinder sehen (So deutlich klar, einleuchtend ist die Sache, Marcus Fabius Quintilianus)

Coelum non animum mutant, qui trans mare curruntDas Klima, nicht den Charakter ändern, die über das Meer gehen.

Coelum territatEr sieht aus, als wollt' er einen (alle) verschlingen

Coena comesa venitEr kam, als das Mahl gegessen war (Warnung vor Zögern oder Verspätungen)

Coena pontificalisEs ist ein Gastmahl wie bei einem Prälaten

Coenam ipso e rogo carpereSein Mittagsmahl aus dem Scheiterhaufen selbst zusammenklauben

Coenum agitareAlten Dreck wieder aufrühren

Coenæ aditialesEin Einstandsessen

Cogitationis poenam nemo patiturNiemand erleidet Strafe für (sein) Denken

Cogitato, mus pusillus quam sit sapiens bestia, ætatem qui non cubili (uni) umquam committit suamBetrachte die kleine Maus, welch ein kluges Tier sie ist. Niemals vertraut sie ihr Leben einem einzigen Loch an. (Titus Maccius Plautus, Truculentus, Der Grobian)

Cogito ergo sumIch denke, also bin ich (eigentlich: Cogito sum: einst eine der zentralen Thesen des französischen Philosophen, Naturwissenschaftlers und Mathematikers René Descartes, Principia Philosophiæ. Heute würde er vielleicht sagen: »Meine kognitive Aktivität manifestiert meine Existenz.«...)

Cognitio contemplatioque rerum naturæ manca quodem modo atque inchoate sit, si nulla actio consequaturAlle Erkenntnis und Erwägung natürlicher Dinge (ist) in gewisser Weise unvollkommen und Anfang, wenn keine Tätigkeit daraus folgt. (Die Philosophen haben die Welt)

Coincidentia oppositorumZusammenfall der Gegensätze

Coitus damnatus/illicitusBlutschande

Cole et in ista luce vivaLiebe im Licht der Öffentlichkeit (Marcus Tullius Cicero)

Collativus venterEs ist ein bloßer Bauch, freßsüchtig (Titus Maccius Plautus)

Collegium non moriturEine Körperschaft stirbt nicht (mit ihren derzeitigen Mitgliedern)

Colligit auxilii radiosEr sammelt zerstreute Hilfe

Colophonem addereDie letzte Hand an etwas legen (Es vollenden, zum letzten Mal bearbeiten)

Colophonia ferociaKolophonischer Übermut (Anmaßung, Trotz)

Colophonium suffragiumEine kolophonische Stimme (entscheidende, weil die Kolophonier bei Stimmengleichheit durch ihre Stimme entschieden)

Comedit multa ova paschaliaEr hat schon viele Ostereier gegessen (Er hat Erfahrung)

Comes facundus in via pro vehiculo estAuf einer Reise ersetzt ein beredter Begleiter den Reisewagen. (Publilius Syrus)

Comitas gentiumFreundschaftliche Rücksicht (im Staatenverkehr)

Comitas inter gentesVölkerfreundschaft

Comitas nationumFreundschaftliche Rücksicht (im Staatenverkehr)

Commandatoria verba non obligantWerbesprüche verpflichten nicht

Commercium iure gentium commune esse debetDer Handel muß nach dem Völkerrecht gemeinsam sein (allen offenstehen)

Commilitoni victor CæsarSeinem Kampfgefährten der siegreiche Kaiser

Commoda colonorumVorteile der Siedler

Commoditas viarum reduxDie Gangbarkeit de Wege (ist) wiederhergestellt

Commodum eius esse debet, cuius periculum estDer Vorteil muß dem gehören, der die Gefahr trägt.

Commodum ex iniuria non oriturVorteil erwächst nicht aus Unrecht.

Commorientium non videtur alter alterum supervixisseBei zusammen Gestorbenen ist nicht anzunehmen, daß einer den anderen überlebt hat.

Commovere sacraDas Äußerste versuchen. (Titus Maccius Plautus)

Commune patriæ solum cum sit carumDer Boden des Vaterlandes sei allen teuer. (Marcus Tullius Cicero, Catilinarische Reden)

Communia inter amicos omnia/ Communia sint amicorum inter se omnia!Alles soll Freunden untereinander gemeinsam gehören! (Publius Terentius Afer)

Communia sunt inter se omniaGemeinsam ist unter ihnen alles

Communio est mater rixarumEine Gemeinschaft ist eine Mutter von Streitigkeiten

Communis error facit iusGemeinsamer Irrtum gebiert Recht

Communis opinio habet vim consuuetudinisDie herrschende Meinung hat die Kraft von Gewohnheits(Recht).

Communiter neglegitur, quod communiter possideturGemeinsam wird vernachlässigt, was gemeinsam besessen wird.

Compelle intrare (ut impleatur domus mea)Nötige sie hereinzukommen (auf daß mein Haus voll werde)

Compensatio Compensationis non daturEine Aufrechnung gegen eine Aufrechnung gibt es nicht

Compensatio est debiti et crediti inter se contributioAufrechnung ist die Vereinigung der gegenseitigen Schulden

Compensatur cum summus doloribus lætitiaDie Ausgelassenheit wird mit vielen Schmerzen aufgerechnet

Compesce mentemBeherrsche deinen Zorn.

Compos mentisIm Vollbesitz meiner geistigen Kräfte, oft scherzhaft

Compressis manibus sedereMit zusammengedrückten Händen sitzen. (die Hände in den Schoß legen, Titus Livius)

Compulsus feciIch habe es unter Zwang getan

Conceptio immaculataUnbefleckte Empfängnis

Conceptus pro iam nato habeturEin Empfangener (Gezeugter) wird wie schon geboren behandelt

Concha dignusUm ein Schneckenhäuschen zu teuer (nicht soviel wert)

Conchas legere et umbilicusMuscheln und Schneckengehäuse sammeln

Concilium repræsentat mentem populiDie Versammlung der Abgeordneten vertritt den Willen des Volkes

Concordia cum veritateEintracht mit Wahrheit (Motto der University of Waterloo)

Concordia discorsZwieträchtige Eintracht (Quintus Horatius Flaccus)

Concordia ditatEintracht macht reich

Concordia domi, foris paxEintracht zu Hause, draußen Friede

Concordia res parvæ crescunt, discordia maxumæ dilabunturDurch Eintracht wachsen kleine Dinge, durch Zwietracht zerfallen die größten. (Gaius Sallustius Crispus, bellum Iugurthinum)

Concordia, industria, integritasEintracht, Fleiß, Lauterkeit

Concursus creditorumZusammenlaufen der Gläubiger

Condicio illicita habetur pro non adiectaEine verbotene Bedingung gilt als nicht hinzugefügt

Condicio iurisRechtliche Bedingung

Condicones quælibet odiosa, maxime contra matrimonium et commercium(Einschränkende) Bedingungen jeder Art (sind) hassenswert, besonders gegen Ehe und Handel.

Condimentum optimum famesDas beste Gewürz (ist) der Hunger

Conditio sine qua nonBedingung, ohne die nicht - unerläßliche Bedingung

Confer, cf(Mit einer Stellenangabe) vergleiche!

Confessio est non probatioEin Geständnis ist kein Beweis

Confessio est regina probationumEin Geständnis ist die Königin der Beweise

Confessus non apellatWer gestanden hat, ficht (das Urteil) nicht an

Confessus pro iudicato habeturWer gestanden (das Urteil anerkannt) hat, wird als verurteilt angesehen.

Confide recte amensVertraue (sei getrost), wenn du recht tust.

Confirmat usum, qui tollit abusumDen Gebrauch bekräftigt, wer den Mißbrauch aufhebt.

Confirmatio nihil dat noviEine Bestätigung gibt nichts Neues

Confoederatio Helvetica (CH)Helvetische Konföderation (offizieller Name der Schweiz)

Confugere ad aram (sive asylum)Er ist in ein Asyl geflüchtet (hat sich in Sicherheit gebracht)

Confusione extingitur obligatioDurch Vereinigung erlischt das Rechtsverhältnis

Congregare cum leonibus vulpesFüchse mit Löwen vereinigen

Connexorum idem est iudiciumZusammengehörendes gehört in einen und denselben (Gerichts)Prozeß

Consanguinei duorum concubentium non sunt affinesDie Verwandten zweier Gatten sind nicht (miteinander) verschwägert.

Conscia mens recti famæ mendacia ridetEin gutes Gewissen lacht über die Lügen des Gerüchts. (Publius Ovidius Naso)

Consecutio temporumDie Zeitenfolge, wenn es darauf ankommt, in welcher zeitlichen Reihenfolge die verschiedenen Ereignisse stattfanden, etwa zur Aufklärung von Schuldfragen

Consensio omnium gentium lex naturæ putanda estWorin alle Völker übereinstimmen, ist als Naturgesetz einzuschätzen

Consensu omniumMit Zustimmung aller

Consensus facit nuptiasÜbereinstimmung macht die Ehe

Consensus fortiumÜbereinstimmung der Starken

Consensus gentiumÜbereinstimmung der Völker

Consentientes et agentes pari poena punienturDie Einverstandenen und die Täter werden mit gleicher Strafe bestraft

Conserit unus agrum, sed fruges demetit alterEiner hat den Acker bestellt, aber die Feldfrüchte erntet ein anderer

Conservatio pacisBewahrung des Friedens

Consilia cunctando senescuntRat hinauszögern bis ins Alter (lange um den heißen Brei herumreden)

Consilio et armisDurch Rat und Waffen

Consilio manuqueMit Rat und Hand (Tat)

Consilio melius vincas quam iracundiaMit Vernunft kann man sich wohl besser durchsetzen als mit Jähzorn. (Publilius Syrus)

Consilium abeundiEmpfehlung zum Abgehen, Verweisung, Ausschluß

Consilium inireEinen Beschluß fassen

Consilium simul cum re amisitEr hat Gut und Mut verloren

Conspiratio plurimum in delictoVerschwörung mehrer zur Tatausführung

Constanter et sincereBeständig und aufrichtig (redlich)

Constantia et fortitudineMit Standhaftigkeit und Tapferkeit

Consternabuntur Constantinopolani innumerabilibus vicisaltudinibusDie Konstantinopler werden durch unzählige Wechselfälle aufgeregt werden

Constitutio criminalis carolinaPeinliche Gerichtsordnung (erstes allgemeines deutsches Strafgesetzbuch von 1532)

Constitutum debiti alieniVersprechen zur Erfüllung einer fremden Schuld

Constitutum debiti propriiVersprechen zur Erfüllung einer eigenen Schuld

Consuetudinis magna vis estGroß ist die Macht der Gewohnheit

Consuetudo (quasi) altera naturaDie Gewohnheit ist (gleichsam) die zweite Natur des Menschen. (Marcus Tullius Cicero)

Consuetudo abrogatoriaÜberholte Gewohnheit

Consuetudo quasi altera natura!Gewohnheit ist wie eine zweite Natur! (Marcus Tullius Cicero)

Contempla, Epidice, ab unguiculo ad capillum summumBedenke, Epidicus, (die Sache) vom Nägelchen bis zum Köpfchen (von allen Seiten)

Contemptus sæculiWeltverachtung, Zurückweisung weltlicher Dinge durch den Mönch oder Philosophen

Contenti simus hoc CatoneSeien wir mit diesem Cato zufrieden

Contra bonos moresGegen die guten Sitten

Contra Christum cuncta consilia caduntWider Christ fällt alle List

Contra legemGegen das Recht

Contra legesGegen die Gesetze

Contra naturam vivunt, qui ieiuni bibuntGegen die Natur lebt, wer auf leeren Magen trinkt

Contra principia negantem non est disputandemÜber die Grundlage ist kein Streit möglich

Contra receptam opinionemGegen die vorherrschende Meinung

Contra tabulas nulla valet usurpatioGegen die Grundbucheintragung gibt es keine Aneignung

Contra vim mortis non est medicamen in hortisGegen die Kraft des Todes ist kein Heilmittel in den Gärten (kein Kraut gewachsen, Salerno)

Contra vim non velat iusGegen Gewalt vermag das Recht nichts

Contradictio in adiectoWiderspruch im Beigefügten, in sich (wie in weißer Rappe)

Contradictio per seWiderspruch in sich

Contrahere supercilium inflare buccasDie Augenbrauen zusammenziehen und die Backen aufblasen (Augenbrauen als Sitz der Anmaßung, Horaz sieht aufgeblasene Backen als Zeichen des Jähzorns. Das Bild kommt von Fröschen, die sich im Zorn aufblasen. Suidas)

Contrahit orator, variant in carmine vatesDer Redner faßt zusammen, die Dichter variieren im Liede

Contraria contrariis (curantur)Gegensätzliches (wird) durch Gegensätzliches (geheilt)

Contumax vapor ex atra bileEin hartnäckiger Dunst aus schwarzer Galle

Conturbasti mihi rationes omnesDu hast mir alle Rechnungen durcheinander gebracht

Convenienter naturæ vivereIm Einklang mit der Natur leben

Conveniet nulli, qui secum dissidet ipseDerjenige, der mit sich selbst nicht zurechtkommt, wird mit niemandem auskommen. (Cato maior)

Conversa subito fortuna estDas Glück hat sich plötzlich gewendet

Copernicus de revolutionibus orbium coelestium libri VIKopernikus sechs Bücher über die Umdrehungen der Kreise der Himmel

Coquus domini debet habere gulamEin Koch muß die Kehle seines Herrn haben

Cor sapientis quærit sapientiamDas Herz des Weisen sucht Weisheit

Cor unum et anima unaEin Herz und eine Seele

Coram latrone cantaresIn Gegenwart eines Räubers singst du

Coram notario et testibusVor Notar und Zeugen

Coram populo / publicoIm Beisein des Volkes, in aller Öffentlichkeit

Corbita tardior tranquillo mariEr ist langsamer als ein Lastschiff bei stiller See

Cordi esseAm Herzen liegen

Corio suo ludereUm seine Haut spielen

Cornicum eruere genasDen Krähen die Augen ausreißen

Cornicum oculos configereEiner Krähe die Augen aushacken (oder auf einen Punkt richten)

Cornix cornici numquam oculos effod(er)itEin Krähe hackt der anderen kein Auge aus. (Macrobius)

Cornua tollereDie Hörner heben

Cornutam bestiam petisDu forderst ein gehörntes Tier heraus

Coronemus nos rosis antequam marcescant!Bekränzen wir uns mit Rosen, bevor sie verblühen!

Corpora nostra lente augescunt, cito extinguunturUnsere Körper wachsen langsam heran (und) werden schnell ausgelöscht

Corpus ChristiDer Leib Christi

Corpus delictiGegenstand des Vergehens, Beweisstück (Tatwerkzeug, Diebesgut)

Corpus DominiLeib Christi, Fronleichnam

Corpus mortale aliquotempore interire necesse estEin sterblicher Körper muß irgendwann vergehen

Corpus vileWertloser Körper

Corrige præteritum, præsens rege, discernere futurumVerbessere die Vergangenheit, beherrsche die Gegenwart, erkenne die Zukunft

Corrigenda et addendaDruckfehlerverzeichnis und Zusätze

Corripe sapientem et amabit teStrafe den Weisen und er wird dich lieben

Corrumpunt bonos mores colloquia pravaSchlechte Gespräche verderben die guten Sitten

Corruptissima respublica, plurimæ legesDer verdorbenste Staat (braucht) die meisten Gesetze. (Gaius Cornelius Tacitus)

Corvi ore coeuntDie Raben treiben 's mit dem Mund

Corvos in cruce pascesEs ist ein Galgenvogel (Quintus Horatius Flaccus)

Corvum delusit hiantemEr hatte den Schnabel aufsperrenden Raben zum Besten

Corvus albusEin weißer Rabe

Corvus oculos voret, canis intestina, cætera membra lupusDer Rabe verschlingt die Augen, der Hund die Eingeweide, die übrigen Teile der Wolf

Cottidie in scholam ad magistros ludorum migrabatisTäglich gingt ihr in die Schule zu den Grundschullehrern

Crabrones irritareHummeln reizen

Crambe bis mors estZweimal (aufgewärmter) Kohl ist der Tod

Cras amet, qui numquam amavit, quique amavit, cras ametMorgen liebe, wer nie geliebt hat, und wer geliebt hat, liebe morgen

Cras legamMorgen werd ich (es) lesen

Cras mane iam redeo ad teIch komme schon morgen früh zu dir zurück

Creatio ex nihiloSchöpfung aus dem Nichts

Crebro insussurare alicui cantilenam suamHäufig jemanden sein Lied vorsäuseln

Credat Iudæus Apella (non ego)Das glaube der Jude Apella (nicht ich). (Quintus Horatius Flaccus)

Credi mihi, bene qui latuit, bene vixit!Glaube mir: Glücklich lebt, wer in glücklicher Verborgenheit lebt!

Credo (Erum) ipsum etiam vivereIch glaube, daß (Er) selbst noch lebt

Credo ergo sumIch glaube, also bin ich

Credo nos in fluctu eodem esseIch denke, wir haben die gleiche Wellenlänge

Credo, quia absurdumIch glaube (es), weil es unsinnig ist. (Tertullian, Über das Fleisch Christi; soll darlegen, daß etwas derart absurdes wie die Auferstehung Christi von den Jüngern nie geglaubt worden wäre, wenn sie es nicht selbst erlebt hätten)

Credo, ut intellegamIch glaube, damit ich erkenne

Credula res Amor estEin leichtgläubig Ding ist die Liebe

Crescente periculo crescunt viresWenn die Gefahr wächst, wachsen die Kräfte

Crescentem sequitur cura pecuniamDem anwachsenden Vermögen folgt die Sorge. (Quintus Horatius Flaccus, Carmina)

Crescit Amor nummi, quantum ipsa pecunia crevit (crescit)Es wächst die Liebe zum Gelde im gleichen Maß, wie das Geld selbst wuchs (wächst)

Crescit fundoEs wächst von Grund auf

Crescunt anni, decrescunt viresDie Jahre nehmen zu, die Kräfte nehmen ab

Creta notareMit Kreide schreiben

Cribro aquam ferreWasser durchs Sieb geben

Cribro aquam haurire(Regen)Wasser mit einem Sieb schöpfen

Crimen læsæ maiestatisVerbrechen der Majestätsbeleidigung

Crimen repetitumWiederholte Verbrechen (Rückfallverbrechen)

Crimen sacrilegiiKirchenraub (Kirchenschändung)

Crimina morte extinguunturVerbrechen werden durch den Tod getilgt

Crimini dareZum Vorwurf machen

Crines pectes, dentes frices, (ista) confortant cerebrum, confortant cetera membraKämme die Haare, reibe die Zähne, das stärkt das Gehirn, stärkt die übrigen Glieder

Cristas tollereDie Federn sträuben

Crocodili lacrimæKrokodilstränen

Croesi pecuniæ terunculum addicereDen Schätzen des Krösus ein Viertel-As beifügen

Crucis offla corvorium, cibaria!Du Bissen von Kreuz, du Rabenfutter!

Crudelis lacrimis pascitur, non frangiturEin grausamer Mensch weidet sich an Tränen, er wird nicht durch sie gebrochen. (Publilius Syrus, Sententiæ 114)

Crudelitatis mater est avaritiaDie Mutter der Grausamkeit ist die Habgier

Crux Christi mea (nostra) salusChristi Kreuz (ist) mein (unser) Heil

Crux sacra sit mihi luxDas heilige Kreuz sei mein Licht

Cucullus non facit monachumDie Kapuze macht nicht den Mönch

Cui bonoGut für wen, wem nützt es? (Der Censor Lucius Cassius wollte 125 a.C. laut Marcus Tullius Cicero, Rede für Roscius Amerinus 31, 86, mit diesem Ausspruch einschärfen, daß man bei Mordermittlungen nach dem Nutznießer des Verbrechens fragen solle)

Cui bonus est vicinus, felix illucit diesWer einen guten Nachbarn hat, dem leuchtet ein glücklicher Tag

Cui deus munus quoddam dat, ei etiam rationem datWem Gott ein Amt gibt, dem gibt er auch den Verstand

Cui dolet, meminitWer Schmerzen hat, denkt daran

Cui ergo ista didici?Für wen habe ich denn das alles gelernt?

Cui honorem, honoremEhre, wem Ehre gebührt. (Paulus)

Cui plus licet, quam par est, plus vult, quam licetWem mehr erlaubt ist, als gerecht ist, will mehr als erlaubt ist.

Cui prodest scelus, is fecitDer Täter ist der, der den Vorteil von der Tat hat. Wem das Verbrechen nützt, der hat es getan! (Lucius Annæus Seneca, Medea)

Cui prodest?Wem nützt es?

Cuique defensio tribuendaJedem muß die Verteidigung gewährt werden

Cuius est solum eius est usque ad coelum et ad inferosWer das Land besitzt, besitzt alles darüber und darunter.

Cuius regio, eius (sive illius et) religioWessen das Land, dessen ist die Religion (Einigung des Augsburger Religionsfriedens von 1555, Der Landesfürst bestimmt die Konfession seiner Untertanen)

Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverareJedem Menschen unterlaufen Fehler, doch nur die Dummen verharren im Irrtum. (Marcus Tullius Cicero, Philippica)

Cuivis dolori remedium est patientiaHeilmittel für jeden Schmerz ist die Geduld

Cuivis potest accidere, quod cuiquam potestWas irgendeinem geschehen kann, kann jeden treffen

CularcultorArschkriecher

Culicem elephanti conferreEine Mücke mit einem Elefanten vergleichen

Culleo dignus estDen Sack verdient er (um darin eingenäht ertränkt zu werden)

Culpa in contrahendoFahrlässigkeit beim Vertragsabschluß

Culpa in custodiendoFahrlässigkeit bei der Beaufsichtigung

Culpa in elligendoFahrlässigkeit bei der Auswahl (der Mitarbeiter)

Culpa vacare maximum est solaciumVon Schuld frei zu sein ist das größte Heilmittel

Cultaque iudæo septima sacra Syro(Und) die Feier des siebenten (Tages) ist dem (syrischen) Juden heilig

Cultus magnificus addit hominibus auctoritatemEine großartige Lebensweise gibt den Menschen Ansehen

Culus cum gaudioArschloch und Spaß dabei

Cum accusas alium, propriam prius inspice vitam!Wenn du einen anderen anklagst, sieh dir zuerst dein eigenes Leben an!

Cum ad summum perveneris, pares suntWenn du auf den Gipfel gelangt bist, sind (alle) gleich

Cum amicaMit der Freundin

Cum basi sua metiriMit dem Sockel zusammen messen (etwas überschätzen)

Cum caput ægrotat, corpus simul omne laboratWenn der Kopf krank ist, leidet gleichermaßen der ganze Körper

Cum Deus calculat, fit mundusWenn Gott rechnet, entsteht eine Welt

Cum diis pugnareMit den Göttern kämpfen

Cum diu a vobis lacesseremurWeil wir lange von euch gereizt wurden

Cum eo eo eo eo libentius, quo melius hæc loca novi, quo nunc meoWenn ich gehe, gehe ich dort umso lieber, je besser ich diese Gegend(en) kenne, wo ich nun wandle.

Cum essem parvulus, loquebar ut parvulus, sapiebam ut parvulus, cogitabam ut parvulus, quando autem factus sum vir, evacuavi, quæ erant parvuliAls ich (klein) ein Kind war, redete ich wie ein Kind hatte den Verstand eines Kindes und dachte wie ein Kind, als ich aber ein Mann geworden war, legte ich ab, was eines Kindes war.

Cum fideGuten Glaubens (redlich)

Cum fide virtusIn Treue fest

Cum gladio et saleMit Schwert und Salz (Motto eines gut bezahlten Söldners)

Cum grano salisMit einem Korn Salz, mit Einschränkungen, einem ganz kleinen Unterschied (Plinius maior)

Cum hoc, ergo propter hocDamit zusammen, also deswegen, ein logischer Fehlschluß

Cum infamiaMit (Schimpf und) Schande

Cum insanientibus furere necesse estMit Verrückten muß man rasen

Cum ira et studioMit Zorn und Leidenschaft

Cum lacte nutricis suximusDas haben wir mit der Ammenmilch (Muttermilch) eingesogen

Cum latrone ipsoMit dem Räuber persönlich

Cum laudeMit dem Lob (Diplom)

Cum libentissime edis, tum auferatur cenaWenn du am liebsten ißt, dann soll das Essen abgeräumt werden

Cum manibus vacuis nequit austur illaqueariMit leeren Händen lockt man keine Vögel

Cum mula peper(er)it, (fiet)Wenn eine Mauleselin geworfen hat (wird es geschehen)

Cum principalis causa non consistit, ne ea quæ sequuntur locum habentHat die Hauptsache keinen Bestand, so hat, was folgt ebensowenig Bestand

Cum principe non pugnandumMit dem Fürsten ist nicht zu (soll man nicht) streiten

Cum ratione insanireMit Vernunft unvernünftig sein (sehenden Auges blind)

Cum recte vivis, ne cures verba malorum!Wenn du richtig lebst, sollst du dich nicht um die Worte der Bösen kümmern.

Cum sale panis latrantem stomachum bene lenietBrot mit Salz wird einen knurrenden Magen gut beruhigen

Cum sitis similes paresque vita, uxor pessima, pessimus maritus, miror non bene convenire vobisDa Ihr in Bezug auf Euer Leben ähnlich und (sogar) gleich seid, mieseste Ehefrau, miesester Ehemann, wundere ich mich, daß Ihr nicht in Harmonie lebt. (Marcus Valerius Martialis)

Cum sole rebellante luno pugnoIch kämpfe mit der Sonne, da der Mond sich empört

Cum tacent, clamantWenn sie schweigen, schreien sie. (Marcus Tullius Cicero, 1. Catilinarische Rede)

Cum te aliquis laudat, iudex tuus esse mementoWenn dich jemand lobt, sei darauf bedacht, dein eigener Richter zu sein! (Cato)

Cum tempore, c.t.(nach einer Stundenangabe) mit Zeit, mit akademischem Viertel (8 c.t. 8.15)

Cum uxore fideliMit der treuen Gattin

Cum Venere et Baccho lis est et coniuncta voluptasMit Liebe und Wein ist Streit und Vergnügen verbunden. (Cato maior)

Cum venissent oratum, ut sibi ignosceretAls sie gekommen waren, um zu bitten, daß er ihnen verzeihe

Cuncta fluuntAlles befindet sich im Wandel (Heraclitus Ephesius)

Cuncta fluunt, omnisque vagans formatur imago; ipsa quoque assiduo labuntur tempus motoAlles fließt, und jedes Bild ist zum Wechsel gebildet; die Zeit gleitet in ständiger Bewegung (dahin)

Cuncta iacent flammis et tristi mersa favilla; nec superi vellent hoc licuisse sibiAlles liegt in Flammen und glühender Asche untergegangen; auch die Götter wollen nicht, daß sie das vermocht haben. (Marcus Valerius Martialis)

Cuneus cuneum truditEin Keil treibt den anderen

Cur non venis (ad me)?Warum kommst du nicht (zu mir)?

Cur non venistis?Warum seid ihr nicht gekommen?

Cur quæris quietem, cum natus sis ad laboremWarum suchst du die Ruhe, wenn du zur Arbeit geboren bist

Cura in eligendoSorgfalt bei der Auswahl

Cura pecuniæDie Sorge(n) des Geldes

Cura posteriorSpätere Sorge, zweitrangige Sorge

Cura viris levibus rerum solet esse novarumÜber alte Händel klagen und schon nach neuen fragen

Curare cutemSeine eigene Haut pflegen

Curare cuticulumDas Häutchen pflegen (Sich wohl sein lassen, sich gütlich tun)

Curiosa felicitasMühsames Glück

Curis non vacabimus, dum vivimusWir werden von Sorgen nicht frei sein, solange wir leben

Currentem incitareEinen (bereits) Laufenden antreiben

Currenti calamoMit flüchtiger Feder

Curriculum vitæLebenslauf

Currit irrevocabile tempusDie Zeit läuft unwiderruflich. (Spruch auf Sonnenuhren)

Currus bovem ducit (trahit)Der Karren lenkt (zieht) den Ochsen

Cursu lampada tradereIm Lauf die Fackel abgeben (seine Geschäfte einem andern übertragen)

Cursu præventere ventesIm Lauf den Winden zuvorkommen

Curvata resurgoNiedergeschlagen richte ich mich auf

Curvo dignoscere rectumGerade von krumm unterscheiden

Curæ esseSorge bereiten

Custodia honestaEine nicht entehrende Haft (Einschließung)

Custodibus punitisNach Bestrafung der Wächter

Custodire aliquid quasi thesaurum dracoEtwas bewachen wie den Schatz der Drache

Custos morumSittenwächter

Cutem curareDie Haut pflegen (sich auf die faule Haut legen)

Cutis anserinaGänsehaut

Cutis prurit mihiDie Haut juckt mich

Cutis quando purit, scabies intrinsicus eritWenn die Haut juckt, brennt drin die Krätze

Cycnea vox / Cycnea cantioSchwanengesang

Cynthia prima suis miserum me cepit ocellisCynthia hat mich Unglücklichen als erste Frau mit ihren Augen dahingerafft. (Sextus Aurelius Propertius)

Cyrnia iacturaEin cyrnischer Verlust (große Schäden und Verluste, Plünderungen Cyrnus, eine Insel, Apulien gegenüber)

Cythnicæ calamitatesCythnische Leiden (Die Bewohner von Cythnus sollen von Amphitryon derart geplagt worden sein, daß ihre Leiden sprichwörtlich wurden)

Cyziceni stateresEr sieht aus wie eine Münze von Kyzikos (die Münzen der Kyzikener trugen auf der einen Seite das Bild der Cybele, auf der andern das eines Löwen, Suidas)

Cæca invidia estNeid ist blind.

Cæci sunt oculi, cum animus alias res agit.Blind sind die Augen, wenn der Geist was andres tut. (Publilius Syrus, Sententiæ 115)

Cæcior leberideSo blind wie ein Maulwurf. (Früher hielt man den Maulwurf irrigerweise für blind, weil man seine kleinen Augen nicht wahrnahm. Man traute ihm sogar kein Gehör zu, weil ihm das äußere Ohr fehlt.)

Cæcior talpaBlinder als ein Maulwurf

Cædes videtur significare sanguinemet ferrumMord scheint zu bedeuten: Blut und Eisen

Cælestium admirabilem ordinem incredibilemque constantiam, quæ vacare mente putat, is ipse mente expers habendus estWer meint, daß die wunderbare Ordnung und unglaubliche Beständigkeit des Himmlischen (der Planetenbahnen) des Geistes entbehre, der ist selbst für geistlos zu halten. (Marcus Tullius Cicero)

Cæli ennarrant gloriam DeiDie Himmel verkünden Gottes Ruhm

Cælitus mihi viresVom Himmel (kommen) mir Kräfte

Cælum mea regulaDer Himmel ist meine Richtschnur

Cælum, non animum mutant, qui trans mare curruntDas Klima, nicht den Geist ändern diejenigen, die übers Meer fahren. (Quintus Horatius Flaccus, Epistulæ)

Cæsar (non) supra grammaticosDer Kaiser (steht nicht) über den Sprachgelehrten.

Cæsar ad (sive citra) RubiconemCæsar am (diesseits des) Rubikon (Scheideweg)

Cæsar est cum consilio ante periculaCäsar steht mit dem Rat vor Gefahren

Cæsar non supra grammaticosDer Kaiser geht nicht über die Grammatiker. (Kaiser Sigismund hatte auf dem Konzil von Konstanz das griechische Wort Schisma als Femininum gebraucht und befahl, es auch in Zukunft so zu gebrauchen, um seinen Fehler zu beschönigen.)

Cæsarem appellari, ad Cæsarem ibisAuf den Kaiser hast du dich berufen, zum Kaiser sollst du gehen.

Cæsaris et regum iunxit pax aurea dextrasDes Kaisers und der Könige Rechte (Hand) verband der goldene Frieden.

Cæsaris militem totam silvam compleverunt et unusquisque stetit apud cohortem suamDer ganze Wald war voll von Cäsars Soldaten, jeder stand bei seiner Kohorte.


Gehe zu: A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T U V X Z



Derzeit 3 User online
© tantalosz webdesign 2007 - 2018
Letzte Änderung am 27.09.2017 um 19:11:33